Schaltungstechnik 2

(Circuit Theory 2)

Dozent: Michael Joham mit Donia Ben Amor

Zielgruppe: Bachelor EI, 2. Semester

Sprache: Deutsch

Nächste Prüfungen:
Sommer 2018
(Angaben ohne Gewähr)

 

Vorlesungen/Zentralübungen im SoSe 2018

Die Vorlesung beginnt am 09. April 2018. Die Einteilung in Vorlesung und Übung wird noch auf Moodle bekannt gegeben.
Montag11:30 – 12:151200
Dienstag09:45 – 11:151200
Donnerstag13:15 – 14:451200

Inhalt

Modellierung, Analyse und Synthese linearer und nichtlinearer dynamischer Schaltungen.

Reaktive Bauelemente: lineare und nichtlineare Kapazitäten, Induktivitäten und Memristoren, Dualität von Ladung und Fluss, Eigenschaften reaktiver Eintore, Verschaltung reaktiver Eintore, reaktive Mehrtore.

Schaltungen ersten Grades: Lösung für die Verschaltung eines linearen, resistiven Netzwerkes mit einem linearen, reaktiven Eintor bei konstanter, stückweise konstanter und allgemeiner Erregung, dynamischer Pfad bei nichtlinearem dynamischen Netzwerk, Sprungphänomene, Relaxationsoszillatoren, bistabile Kippstufen, Schaltungen ersten Grades mit polynomialer Nichtlinearität.

Lineare Schaltungen zweiten Grades: Lösung für die Verschaltung eines linearen, resistiven Netzwerkes mit zwei linearen, reaktiven Eintoren bei konstanter und allgemeiner Erregung, Realisierung der Zustandsgleichungen, Normalform, Phasenportrait und Zeitverlauf, autonome Systeme.

Nichtlineare Schaltungen zweiten Grades: Satz von Hartman, konservative Schaltungen, harmonischer Oszillator, Relaxationsoszillator.

Allgemeine dynamische Schaltungen: verallgemeinerte Zustandsgleichungen, Superpositionstheorem, Knotenspannungsanalyse.

Komplexe Wechselstromrechnung: komplexe Zeigergrößen, Netzwerkfunktionen, reduzierte Knotenspannungsanalyse, komplexe Frequenz, Eigenfrequenzen, Bodediagramm, Ortskurve, Energie- und Leistungsberechnung mit komplexen Zeigern.

Dynamische Mehrtore: dynamische Modelle realer Bauelemente.